11
Wed, Dec
62 New Articles

Korsika: Die Marine Nationale lässt Torpedo aus dem zweiten Weltkrieg vor Rogliano explodieren.

Photo: Marine Nationale

News
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es wurde kaum in den Medien darüber berichtet. Letzte Woche zündete die französische Marine Nationale vor der Küste Korsika der Gemeinde Rogliano einen britischen Torpedo aus dem Zweiten Weltkrieg.

Ein sechs Meter langer Torpedo mit anderthalb Tonnen Gewicht und mehr als vierhundert Kilogramm Sprengstoff. Amateur-Taucher entdeckten die Bombe eine Woche zuvor, sie lag in dreißig Meter tiefe auf Seegras (Posidonia).

Der in Toulon liegende Orion-Minenjäger wurde an den Ort entsandt. Das an Bord befindende Minenräumkommando und die Entminungstaucher, unternahmen erste Untersuchungen. Die Untersuchungen abgeschlossen wurde der Torpedo angehoben und aus dem Naturpark Cap-Corse transportiert.

Nach dem man in einem weiten Kreis, Meeressäuger verschreckt und verjagt hatte, wurde der Torpedo gesprengt

Während der gesamten Dauer der Operationen die insgesamt mehr als zehn Stunden dauerte, wurde von den Seebehörden ein Sicherheitsbereich zum Schutz der Seeleute und der Seefahrer eingerichtet, der vor Ort durch die Anwesenheit von Männern der Seepolizei ergänzt wurde.