17
Thu, Oct
74 New Articles

Frankreich: Ein Abgeordneter möchte Landgeräusche in das ländliche Erbe integrieren

Landgeräuche sollen zum Erbgut gehören

Natur
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Lass unsere Hähne krähen!" Dieser Schrei des Herzens, ist der von Pierre Morel-to-L'Huissier, Abgeordneter  LR-UDI, der am 19. Juli in den Kolumnen von Figaro veröffentlicht wurde.

Diesen Donnerstag haben uns unsere Mitbrüder aus Frankreich 3 Occitanie beigebracht, dass die Gewählten einen Gesetzesentwurf ausgearbeitet haben, der den Begriff "sensorisches Erbe" enthält, der olfaktorische und auditive “Belästigungen“ umfasst.

"Wenn das reelle Landleben  den Weg für Beschwerden zulässt, weil wir die Realität eines Territoriums nicht mehr akzeptieren, werden wir die gesamte französische Landschaft beschädigen und ein Teil unseres Erbgutes verlieren. Mit einem Schutz und zwar auf die gleiche Weise wie die UNESCO für das erbaute Erbe. Kreuze, Kirchen, Burgen. Würden hier die Gerüche und Klänge des ländlichen Lebens geschützt ", sagt er.

Melden Sie sich über unseren kostenlosen Newsletters-Service an, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn neue Informationen verfügbar sind.