11
Wed, Dec
62 New Articles

Brände/Korsika: mehrere Brände haben sich gestern in Haute-Corse entfacht.

Einsatz Canadair auf Korsika

Ghisonaccia
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Männer der Feuerwehr und Rettung Haute-Corse (Sis 2B) waren gestern nicht untätig. Im Departement Haute-Corse haben sich mehrere Brände entfacht, die von dem starken Wind der den ganzen Tag wehte, angeschürt wurden. Insbesondere war die Orientale Seite betroffen.

Um 11:20 Uhr brach ein erstes Feuer in der Nähe des Dorfes Speloncato auf einem tiefer gelegenen Gebiet aus. Vermutlich mit dem Bruch einer Stromleitung verbunden, erforderte es die Intervention der Interventionsgruppe Waldbrand (Giff) Balagne und ein Hubschrauber Wasserbomber.

Nach einer Stunde wurde das Feuer endgültig gelöscht, nachdem 2.000 Quadratmeter Land zerstört waren. Gegen 12:40 Uhr brach in der Gemeinde Oletta im Gebiet zwischen den Gleisen Massari und Venturini ein Brand aus. Von einem Feld kommend, verwüstete das Feuer, sechs Hektar Macchia und zwang die Sis, einen Lastwagen in die Nähe eines von den Flammen bedrohten Hauses zu bergen. Insgesamt brauchten die Feuerwehrleute von Bastia und Lucciana fast vier Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Es war ungefähr 14:00 Uhr als in Aghjone ein Brand auftritt. Der Wind wehte gestern den ganzen Tag im östlichen Flachland. Und natürlich war, wie so oft, die Brandgefahr hoch. Ein Feuer, das mehr als 3.000 m² verbrannt hat. Der Einsatz erforderte die Intervention von etwa fünfzehn Feuerwehrleuten Aleria und Ghisonaccia und zwei Canadair. Am Ende des Tages war das Feuer unter Kontrolle.

Es bleibt auch heute Windig. die Präfektur rät zu Vorsicht bei Wanderungen in den Waldgebieten, vor allem der Wald Pinia bei Ghisonaccia in dem die Brandgefahr besonders hoch ist.