18
Sat, Jan
68 New Articles

Flammen Inferno in Australien, ein Kontinent im Ausnahme zustand.

Australien Flammeinferno

World
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es muss einmal gesagt werden: Seit mehr als vier Monate wüten die Flammen in Australien. Ein Land, ein Staat nein ein ganzer Kontinent steht in Flammen.

Einwohner Australien kämpfen verzweifelt gegen die Flammen um Land Tiere und Menschen vor dem Inferno zu schützen und zu retten.

Was macht die Restliche Welt? Eine Organisation hat mehr als 13 Millionen Dollar gesammelt, das hört sich viel an ist aber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Diese Summe könnten viele Milliardäre aus ihre Portokasse spenden, allein der Vatikan, Besitzer der zweit größten Goldreserven auf dieser Welt würde es noch nicht einmal auffallen wenn 13 Millionen aus der Kasse fehlten, so könnte ohne Probleme das 1000 fache erreicht werden.

Aber Geld ist nicht das größte Problem, was notwendiger ist, sind Menschen, Material die gegen die Flammen kämpfen. Wenn irgendwo auf dieser Welt Unruhen oder Krieg ist, schicken die Nationen und Länder, 1000 von Soldaten, 100 von Flugzeugen, Schiffe und sonstiges Material hin.

Aber das ein Kontinent brennt ist wohl nicht wichtig genug, damit sich die Nationen vereinen und ihre Kräfte sammeln um alles zu tun damit dieses Inferno ein Ende nimmt. Da schickt man doch lieber noch ein paar Soldaten in den Krieg und biete Finanzelle Unterstützung für Australien an. Ja bestimmt ist Geld eine Hilfe, doch mit virtuellem Geld löscht man keine Flammen. Die Welt muss Ihren Arsch hochbekommen und die Einsätze in Australien mit allem zu Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen, was bislang unternommen wurde reicht nicht.

Melden Sie sich über unseren kostenlosen Newsletters-Service an, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn neue Informationen verfügbar sind.