11
Wed, Dec
62 New Articles

Es ist Zeit sich Gedanken für eine “ERDE 2.0“ zu machen

Zeit für ERDE 2.0

Astro
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

1972 der letzte bemannte Flug zum Mond, seitdem ist die Eroberung und das Vordringen in den Weltraum ein einziger Rückwärtsgang. Klar gab es Erfolge wie Shuttle,  Weltraumteleskop, ISS und einige Marssonden, doch in den 47 Jahren ist das eigentliche Ziel zurückgestellt worden.

Nach dem letzten Flug der NASA zum Mond 1972, kam ein abrupter  Stopp bis die Shuttle eingesetzt wurden, doch die kamen nicht weiter als die Erdumlaufbahn und zu ISS (400km). Jetzt kommen die Amerikaner ohne den Russen noch nicht mal mehr ins Weltall.

Es ist beschämend für alle Nationen, das ein Privat Unternehmen mit der  “FALCON HEAVY“  versucht (und das mit Erfolg) die Sache voran zu treiben. Schon Wernher von Braun hatte die Weitsicht,  als er die Saturn V Rakete bauen ließ. Sie war nicht für den Mond gedacht sondern in der Zukunft für die Reise zum Mars.

Die Zeit läuft, wenn wir nicht heute handeln kann es morgen schon zu spät sein. Ist die Menschheit gefährdet? JA. Selbstzerstörung durch Kriege, Ausbruch eines Megavulkan, Meteor, Sonnensturm. Das sind alles reelle und aktuelle Gefahren die auch wenn nicht ganz aber zum größten Teil die Menschheit auslöschen kann, daher brauchen wir für das Erste eine zweite Erde “ERDE 2.0“.

Es ist lobenswehrt und erstaunlich was Wissenschaftler und Forscher mit den immer kürzeren Mitteln erreicht haben, doch leider reicht es nicht.

Ist die Menschheit denn bereit für den Weg ins Weltall? Leider nicht. Das begrenzte Denken der Nationen, das Erreichen einer Machtposition im Weltall, ich will der erste sein und jeder backt seine kleine Brötchen. So bekommt man nie ein ganzes Brot zusammen,  weil die Teigmenge des einzelnen nicht reicht. Um in der Raumfahrt etwas zu bewegen, muss man klotzen und nicht kleckern.

Die Regierungen dieser Welt sollten aufhören aber tausende Milliarden für die Rüstung auszugeben und ein Teil davon einer Raumfahrtbehörde zu Verfügung zu stellen. Die Regierungen der Erde sollten sich zusammensetzen und gemeinsam eine Raumfahrtbehörde gründen (Internationale Raumfahrbehörde Erde), nur eine Einigkeit und gemeinsames Handeln, bieten die Mittel zum Erfolg.

Melden Sie sich über unseren kostenlosen Newsletters-Service an, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn neue Informationen verfügbar sind.